In Dußlingen erwarteten uns in der Höhnisch Sporthalle zwölf begeisterte Minimannschaften aus sechs Vereinen zum Minispieltag des CVJM Dußlingen und Stockach. An dieser Stelle vielen Dank an den Veranstalter, der für ein gut organisiertes Turnier sorgte und die Spielpausen mit Bastelecke und Spielparcours bereicherte.

Wie gewohnt beteiligten sich auch an diesem sonnigen Sonntagnachmittag viele unserer  Minis in Begleitung der Eltern an diesem Traditionsturnier, so dass wir mit zwei Mannschaften antreten konnten.

CVJM Kirchentellinsfurt 1 musste im ersten Spiel gegen die Mannschaft vom CVJM Mössingen/Belsen antreten. Rasch zeigt sich das dieser Gegner zum Aufwärmen ideal war und diese Herausforderung für die weiteren Spiele Mut machte. Leider musste sich unsere Mannschaft ohne Pause sofort dem nächsten Gegner stellen: CVJM Hülben 1. Trotz leidenschaftlichem Einsatz wurde diese Begegnung nicht gewonnen. Dabei war das fehlende Rückzugsverhalten und die damit verbundenen Lücken in der Abwehr maßgebend - was wir an den kommenden Dienstagen in unserem Training üben und  verbessern werden.

Nach einstündiger Pause gingen unsere Minis hochmotiviert ins nächste Spiel gegen den Gastgeber CVJM Dußlingen 1. Nach zähem Ringen konnte die Begegnung knapp gewonnen werden. Dabei zeigten unsere Nachwuchsspieler mit viel Leidenschaft ihr ganzes Können und demonstrierten ihre individuellen Fähigkeiten. Zum Abschluss war dann CVJM Dusslingen 2 nicht die erwartete Herausforderung. Trotz schwindender Kräfte wurde die Konzentration hochgehalten und so konnte auch dieses Spiel für uns gewonnen werden.

Es spielten: Laura Beutler, Sara Döcker, Rosina Eisler, Jonas Härle, Maurice Richter, Annika Scheu, Eros Zulic.

 

Auch die zweite Mannschaftsaufstellung der Minis mit Julian, Fabienne, Malte, Nora, Emilia, Franziska und Fabian zeigte sich von ihrer besten Seite. Gleich zu Beginn des Handballtages durften wir das erste Spiel gegen Hülben bestreiten. Während der ersten Minuten herrschte noch große Verwirrung, da die so prima gelernten Handballregeln an diesem Spieltag vom Schiedsrichter nicht so streng gehandhabt wurden. Aber im Laufe des Spiels wurden unsere Minis mutiger. Die Abwehr war zunächst hin und wieder nicht am richtigen Platz, oder versteckte sich versehentlich hinter dem Gegner, aber unser überaus guter Torwart Fabian hielt das Tor sauber! So konnten wir trotz kleiner Schwächen mit 7:1 den Gegner in die Schranken weisen.

Im zweiten Spiel gegen Dusslingen 3 wurde schon klarer, dass jeder Spieler viel laufen und der Ball erkämpft werden muss. Angriff und Abwehr in schneller Folge, gute Pässe und ein präsentes Spielen fielen noch ein bischen schwer, daran werden wir in den nächsten Wochen weiter arbeiten müssen. Trotzdem war nach zähem Kampf der Endstand mit 3:3 redlich verdient.

Nach der Pause im Spiel gegen Dusslingen 4 schien das Eis gebrochen, das 5:3 zeigte, dass die Mannschaft nun gut harmonierte, nach vorne drängte und Tore sauber plazierte.

Im letzten Spiel gegen Dettingen 2 wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert, die Verteidigung zeigte Zähne und der Angriff wurde bestimmter, das Spiel leidenschaftlicher. Die Pässe flogen den Dettingern nur so um die Ohren. Mit einem verdienten 13:0 wurde der Spieltag beendet und unsere Minis verließen mit strahlenden Gesichtern das Spielfeld.

 

Bei der Siegerehrung konnten unsere Kirchtellinsfurter Mädchen und Jungs mit stolz erhobenen Haupt die verdienten Pokale und Urkunden in Empfang nehmen.

Die sehenswerte Leistung unserer Nachwuchstalente wurde von den mitgereisten Fans mit entsprechendem Applaus bedacht. Den begleitenden Eltern gilt unser Dank - ohne diese Unterstützung wäre dieser für alle Beteiligten erfreuliche Tag nicht machbar gewesen.

Schöne Ferien wünschen euch und euren Eltern Rainer und Eva.