Als Student gründete Christoph Klaffke zusammen mit dem Pfarrersohn Harald Huber im Jahr 1950 den Posauenchor in Kirchentellinsfurt.

Mit geliehenen Instrumenten begannen sie und bald wurde er größer, kamen neuen Bläser hinzu, die das Spielen lernten und sie konnten dann auch gebrauchte Instrumente kaufen.

Christoph zog dann weg. Später wurde er Pfarrer in Lustnau. Heute lebt er mit seiner Frau in Pfrondorf.

Jetzt, am 8. September wurde Christoph Klaffke 90 Jahre alt und unser Chor spielte ihm dann ein Ständchen. Im Wohnzimmer erzählte er dann bei einem Glas Sekt, wie es zur Gründung des Chores kam.

Es war, besonders auch für unsere jungen Bläser ein schöner, interessanter Abend.